Mitglied der SCNAT

Die Bernoulli-Euler-Gesellschaft (BEG) fördert die Erschliessung und Auswertung der umfangreichen Quellen im Umfeld der Familie Bernoulli und Leonhard Eulers. Sie bringt der Öffentlichkeit die Lebensleistungen dieser bedeutenden Schweizer Mathematiker und Physiker nahe.

Bild: Wellcome Library London, CC BY 4.0

Bernoulli-Euler-Kommission

Im Hinblick auf das Erscheinen des letzten gedrucken Bandes der Werke von Euler beschloss die SCNAT gemeinsam mit der Bernoulli-Euler-Gesellschaft, den Editionsauftrag durch Einbezug der Werke, Briefwechsel und Schriften der Bernoulli zu erweitern und in die Hände der neuen Bernoulli-Euler-Kommission (BEK) zu legen.

Dabei sollen moderne digitale Methoden eingesetzt werden mit dem Ziel sämtliche Materialien und Forschungsergebnisse auf der frei zugänglichen Online-Plattform «Opera-Bernoulli-Euler» zu veröffentlichen.

Die BEK ist ein Organ der Bernoulli-Euler-Gesellschaft. Sie plant und betreut die Edition der Werke und Briefwechsel der Mathematiker und Physiker Bernoulli, von Leonhard Euler sowie von Autoren aus deren Umfeld. Sie regelt die Verantwortlichkeiten, definiert Richtlinien für die Editionen, bestimmt bearbeitende Personen und erteilt die Erlaubnis zur Veröffentlichung.

Die BEK setzt sich aus Experten zur Wissenschaftsgeschichte, zu Editionen und zur Digitalisierung zusammen. Sie besteht aus mindestens sieben Mitgliedern, welche vom Vorstand der Bernoulli-Euler-Gesellschaft ernannt werden.

Die Amtszeit beträgt vier Jahre. Wiederwahl ist möglich. Die BEK konstituiert sich selbst. Die Tätigkeit der BEK wird in einem Reglement geregelt, welches vom Vorstand der BEG erlassen wurde.

Die BEK ist im Aufbau und besteht zur Zeit aus folgenden Mitgliedern:

  • Prof. Gerd Grasshoff (Berlin)
  • Prof. Norbert Schappacher (I.R.M.A. Strasbourg)​​
Jacob I Bernoulli (1654-1705)
Jacob I Bernoulli (1654-1705)